Übungsablauf:
 richtiges Training und Atemtechnik
 
  1. Auf gesicherte Fußwippe stehen
     
  2. Achselschlaufen anlegen:
    Achselschlaufen sollen Trapezförmig verlaufen mit beiden Armen durch Achselschlaufen fahren beide Achselschlaufen mit Hilfe der Klemmschnalle auf Zug einstellen
     
  3. Zehenspitzen nach unten
     
  4. Fußwippe entsichern
     
  5. langsam mit Ferse nach unten wippen
     
    kann Schulter nicht fixiert werden,
    Achselschlaufen nachstellen. Die Höhe der Achselschlaufen so einstellen, dass man mit der Ferse den Boden nicht berührt.
     
  6. eine Wippbewegung ca. 2-4 Sek. im Atemrhythmus

RÜCKEN10.gif (18464 Byte)

aussteigen:
  1. Verse nach oben
  2. Fußwippe sichern
  3. Achselschlaufen ablegen

Atemtechnik:
(Wirkung wird durch richtige Atmung erhöht)

  • strecken der Wirbelsäule (Ferse nach unten)
    = ausatmen
  • belasten der Wirbelsäule (Zehe nach unten)
    = einatmen

Der Effekt wird erzielt durch die dynamische Wechselwirkung von Extension und Normalstand im Atemrhythmus.

Übung sollte 2-3 mal pro Tag durchgeführt werden.

Gerät nicht verwenden bei:        
           Tbc, Krebs an der Wirbelsäule, frische Wirbelbrüche,
           schwerste Herzinsuffizienz.

 

© powered by MAWI, webmaster: Marco Wiederroth